Gabelbachergreut (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteStreitheim (Fotograf: Maximilian Czyzs) | zur StartseiteFriedensdorf (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteVallried (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteWollbach (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteGabelbach (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Rothseeufer | zur StartseiteRothsee bei Nacht (Fotograf Schönkeß) | zur StartseiteRothsee (Fotograf Markt Zusmarshausen) | zur StartseiteZusamtal (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Horn (Fotograf: Maximilian Czycz) | zur StartseiteWörleschwang (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteSteinekirch (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Rothsee (Bild: Maximilian Czysz) | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 

Ferienprogramm 2023: „Täuschen und Tarnen“ – Mit der Rangerin und Bürgermeister Bernhard Uhl unterwegs im Naturpark

28. 08. 2023

Bürgermeister Bernhard Uhl begrüßte die Kinder mit der Frage: „Habt ihr schon mal von einem Zusamsee in Zusmarshausen gehört?“ Nach der Antwort und Erklärung ging es direkt in den Naturerlebnispfad Zusam, wo die Kinder, ausgestattet mit Becherlupen, Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum suchten und beobachteten. Unter der Anleitung der Rangerin Johanna Völkl und Bürgermeister Bernhard Uhl lernten die Kinder, wie gut sich Tiere in ihrer Umgebung tarnen können, um sich vor Fressfeinden zu schützen und dass manche Tiere auch gezielt leuchtende Farben verwenden, um ihre angebliche Gefährlichkeit vorzutäuschen. Spielerisch hatten die Kinder die Möglichkeit, verschiedene Tiere einzufangen und die heimischen Tiere kennenzulernen. Diese praktische Erfahrung half den Kindern, ein tieferes Verständnis für die Anpassungen und Verhaltensweisen der Tiere zu entwickeln.

Nach einer kurzen Erfrischungspause wurden die Kinder ermutigt, ihre eigene Kreativität einzusetzen, um ein Fantasietier zu gestalten. Hierfür standen Materialien wie Korken, Zahnstocher und Naturfundstücke zur Verfügung. Die Kinder hatten großen Spaß daran, ihre eigenen Tiere zu basteln und dabei ihre Vorstellungskraft zu nutzen.

Anschließend gab es ein Versteckspiel. Dabei durfte jedes Kind sein Fantasietier in zwei verschiedenen Lebensräumen verstecken, während die anderen Kinder versuchten, diese zu finden. Dieses Spiel verband nicht nur Spaß und Spannung, sondern half den Kindern auch dabei, ihr erworbenes Wissen über Tarnung in der Praxis anzuwenden.

Das Programm endete mit einem weiteren kreativen Aktivitätsteil, bei dem die Kinder ihre eigenen Tarnmasken gestalteten. Diese Masken sollten nicht nur als Erinnerungsstücke dienen, sondern den Kindern auch die Möglichkeit geben, das Gelernte auszuprobieren, indem sie sich selbst in der Natur tarnen konnten.

Während des Angebots hatten die die Kinder nicht nur Spaß und die Möglichkeit, kreativ tätig zu werden, sondern sie lernten auch wichtige Lektionen über die Anpassungen und Verhaltensweisen der Tiere.

Am Ende verabschiedeten sich die Kinder mit einem gemeinsamen nachgeahmten „Wolfsgeheul“.

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

 

Bild zur Meldung: Ferienprogramm 2023: „Täuschen und Tarnen“ – Mit der Rangerin und Bürgermeister Bernhard Uhl unterwegs im Naturpark

Digitales Rathaus

buergerservice

Auf ein Wort... mit Bürgermeister Bernhard Uhl

Auf ein Wort...

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

16. 06. 2024 - Uhr

 

Kontakt

Markt Zusmarshausen

Schulstr. 2

86441 Zusmarshausen

 

Telefon: (08291) 87-0

Telefax: (08291) 87-40 

 

 

Ratsinformationsystem

Zusmarshausen in Bildern