Wollbach (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteGabelbachergreut (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteFriedensdorf (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Rothseeufer | zur StartseiteZusmarshausen-Rothsee (Bild: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Horn (Fotograf: Maximilian Czycz) | zur StartseiteZusamtal (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteRothsee (Fotograf Markt Zusmarshausen) | zur StartseiteVallried (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteRothsee bei Nacht (Fotograf Schönkeß) | zur StartseiteGabelbach (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteSteinekirch (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteStreitheim (Fotograf: Maximilian Czyzs) | zur StartseiteWörleschwang (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 

2.220 Glaser-Anschlüsse für Zusmarshausen

22. 05. 2023

2.220 Glasfaser-Anschlüsse für Zusmarshausen

 

 

Die Telekom erweitert in Zusmarshausen das Glasfasernetz. Die Arbeiten hierfür beginnen 2026. Von diesem Vorhaben profitieren dann rund 2.220 Haushalte und Unternehmen in Zusmarshausen, Wollbach, Friedensdorf, Gabelbach und Steinekirch (siehe Ausbaukarte). Dabei ist der Glasfaserhausanschluss für die Eigentümer*innen kostenfrei. Die Marktgemeinde Zusmarshausen und die Telekom haben dazu jetzt eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Das neue Netz ermöglicht Privatkund*innen hohe Bandbreiten bis 1 Gbit/s (Gigabit pro Sekunde). Außerdem können Unternehmen aus Zusmarshausen künftig Geschäftskundentarife bis 100 Gbit/s buchen. Damit haben Kund*innen einen superschnellen Anschluss für digitales Lernen und Arbeiten, Streaming und Gaming, alles gleichzeitig.

 

„Schnelles Internet ist heute ein Muss. Jetzt haben wir die Chance, uns einen solchen Anschluss zu sichern“, sagt Erster Bürgermeister Bernhard Uhl. „Nur eine Kommune mit leistungsstarker digitaler Infrastruktur ist attraktiv für Familien und Unternehmen.“

 

„Hohe Geschwindigkeiten am eigenen Anschluss sind wichtig. Schließlich soll im WLAN zuhause und im Betrieb alles stabil laufen.“, sagt Thilo Kurtz, Regionalmanager der Telekom.

 

Kostenfreien Hausanschluss erhalten

Der Glasfaseranschluss kommt nicht von allein ins Haus. Wer als Immobilienbesitzer*in einen Glasfaseranschluss haben will, muss der Telekom das Einverständnis geben, den neuen Anschluss zu legen. Vor dem Baubeginn wird besprochen, wo die Glasfaser ins Haus kommt und wie sie im Haus verläuft.

 

Auch Mieter und Mehrparteienhäuser können Glasfaser bekommen

Auch wer zur Miete wohnt, kann den Glasfaseranschluss beantragen: Die Telekom kontaktiert dann die Vermieter*innen. Jeder Mieter kann einen Glasfaseranschluss bestellen. Solange dem Vermieter keine Kosten entstehen, kann dieser seine Zustimmung nicht verweigern. Die Telekom wird die Baumaßnahme mit dem Eigentümer abstimmen. Gleiches gilt für Eigentümer*innen in Mehrparteienhäusern: Auch sie können einen Glasfaseranschluss beantragen.

 

Es ist sinnvoll, im Zuge des Glasfaser-Ausbaus alle Wohnungen mit einem Anschluss auszustatten. Denn ein Glasfaseranschluss bedeutet für alle Eigentümer*innen eine erhebliche Wertsteigerung. Außerdem ist eine Immobilie mit Glasfaseranschluss für die Zukunft bestens gerüstet und lässt sich einfacher vermieten oder verkaufen.

 

Registrieren Sie sich bereits jetzt für den Glasfaserausbau!

Über den Zeitpunkt, zu dem die Anwohner*innen sowohl den kostenfreien Glasfaserhausanschluss als auch gegebenenfalls bereit sein Wunschprodukt beauftragen können, wird die Telekom rechtzeitig informieren. Unter www.telekom.de/glasfaser können sich alle Bürgerinnen und Bürger, nach Eingabe der jeweiligen Adresse und nachfolgender Auswahl „Jetzt registrieren“ bereits jetzt als Interessent*innen für den Glasfaserausbau registrieren. Zudem kann auch schon die erforderliche Genehmigung für die Hauszuführung (HTN) erteilt werden. Details werden dann beim Baustart besprochen. Zusätzlich erhalten Sie auf dieser Seite viel detaillierts Informationen und Fragen rund um die Glasfaser einfach erklärt.

 

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom:

 

  • Telekom Shop Günzburg, Marktplatz 18, 89312 Günzburg
  • Telekom Shop Dillingen a.d. Donau, Kapuzinerstr. 10, 89407 Dillingen
  • Telekom Partner City-Center, Bahnhofstr. 13, 86368 Gersthofen
  • www.telekom.de/glasfaser
  • Hotline 0800 22 66 100 (kostenfrei)

 

Für Unternehmen aus Zusmarshausen

  • Hotline 0800 33 01300 (kostenfrei)
  • E-Mail:
  • www.telekom.de/vollglas

 

Deutsche Telekom AG

Corporate Communications

Dr. Markus Jodl, Pressesprecher

 

Tel.: 0228 181 – 49494

E-Mail:

 

Weitere Informationen für Medienvertreter*innen:

www.telekom.com/medien

www.telekom.com/fotos

www.twitter.com/deutschetelekom

www.facebook.com/deutschetelekom

www.telekom.com/blog

www.youtube.com/deutschetelekom

www.instagram.com/deutschetelekom

 

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

 

 

 

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

 

 

Foto:

Bei der Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung zum eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau:

 

von links nach rechts

Gernot Ritter (Breitbandpate), Bernhard Uhl (Erster Bürgermeister), Thilo Kurtz (Vertragsmanager Deutsche Telekom)

 

Bild zur Meldung: Glasfaser-PM-Foto

Digitales Rathaus

buergerservice

Auf ein Wort... mit Bürgermeister Bernhard Uhl

Auf ein Wort...

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

16. 06. 2024 - Uhr

 

Kontakt

Markt Zusmarshausen

Schulstr. 2

86441 Zusmarshausen

 

Telefon: (08291) 87-0

Telefax: (08291) 87-40 

 

 

Ratsinformationsystem

Zusmarshausen in Bildern