Zusmarshausen (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteSteinekirch (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteWollbach (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Horn (Fotograf: Maximilian Czycz) | zur StartseiteZusmarshausen-Rothseeufer | zur StartseiteZusamtal (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteGabelbachergreut (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteZusmarshausen-Rothsee (Bild: Maximilian Czysz) | zur StartseiteVallried (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteGabelbach (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteStreitheim (Fotograf: Maximilian Czyzs) | zur StartseiteRothsee bei Nacht (Fotograf Schönkeß) | zur StartseiteFriedensdorf (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur StartseiteRothsee (Fotograf Markt Zusmarshausen) | zur StartseiteWörleschwang (Fotograf: Maximilian Czysz) | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 

Arbeiten zur Erweiterung der Kläranlage im Bauzeitenplan

02. 05. 2023

Die Erweiterung der Kläranlage Zusmarshausen macht sichtlich Fortschritte. Bei dem Gebäude für die Schlammentwässerung wurde kürzlich das Dach montiert. Auch das nötige Verteilerbauwerk zur Biologie ist bereits in der Entstehung. In nächster Zeit steht der Leitungsbau zwischen den Gebäuden und Becken an, bevor dann die Maschinen- und Elektrotechnik in Angriff genommen werden kann. Mit der Inbetriebnahme der Schlammentwässerung wird im August gerechnet. Erst dann kann der Umbau des Schlammspeichers zu einer weiteren Biologie erfolgen.

Aufgrund der Entwicklungen in der Marktgemeinde wurde im Zusammenhang mit der Neubeantragung der wasserrechtlichen Erlaubnis eine Erhöhung der Reinigungskapazität der Kläranlage von 9.000 Einwohnerwerte (EW) auf 12.600 Einwohnerwerte (EW) erforderlich. Der Einwohnerwert ist hierbei ein Maß für die bewältigbare Belastung an Schmutzfracht einer Kläranlage. Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 18.07.2019 der Baumaßnahme zugestimmt.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wird der bestehende Schlammspeicher der Kläranlage zu einer weiteren Biologie umgebaut. Die bisherige Funktion des Schlammspeichers wird durch den Bau einer stationären Klärschlammentwässerung ersetzt. Für diese Schlammentwässerung wurde im Herbst 2022 mit dem Bau eines Gebäudes mit Pumpenkeller, eines Schlammschachtes und einer Containerhalle begonnen.

Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der stationären Klärschlammentwässerung kann mit dem Umbau des Schlammspeichers zu einer Biologie begonnen werden. Für die komplette Fertigstellung ist eine Bauzeit von etwa einem Jahr eingeplant.

Im Zuge der Erweiterung wird auch ein Teil der Maschinentechnik sowie der Elektrotechnik erneuert und damit wieder auf den Stand der Technik gebracht.

Die Baukosten für die Erweiterung der Kläranlage belaufen sich derzeit auf rund 3,3 Mio. €.

Bürgermeister Bernhard Uhl freut sich, dass die Bauarbeiten so zügig und problemlos gemäß Bauzeitenplan vorangehen.

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

 

Bild zur Meldung: Arbeiten zur Erweiterung der Kläranlage im Bauzeitenplan

Digitales Rathaus

buergerservice

Auf ein Wort... mit Bürgermeister Bernhard Uhl

Auf ein Wort...

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23. 06. 2024

 

Kontakt

Markt Zusmarshausen

Schulstr. 2

86441 Zusmarshausen

 

Telefon: (08291) 87-0

Telefax: (08291) 87-40 

 

 

Ratsinformationsystem

Zusmarshausen in Bildern