Zusamtal zwischen Gabelbach und Steinekirch (Fotograf Streit)Rothsee (Fotograf Markt Zusmarshausen)Blick auf Zusmarshausen von Westen (Fotograf Trometer)Blick auf Zusmarshausen von A8 (Fotograf Trometer)
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

9 Kirchtürme überragen Zusmarshausen und dessen Ortsteile

08. 03. 2021

Ein lange geplantes Projekt fand seinen Abschluss.

 

Die in der Marktgemeinde Zusmarshausen und dessen Ortsteile vorhandenen 9 Kirchtürme wurden in ein besonderes Licht gerückt. Max Trometer hat die neun Kirchtürme bei blauem Himmel und wunderbarem Wetter in all der vorhandenen Ästhetik fotografiert. Es handelt sich um die Kirchtürme in Zusmarshausen, Friedensdorf, Vallried, Wollbach, Gabelbach, Gabelbachergreut, Steinekirch, Wörleschwang und Streitheim. Die Anmutigkeit der Kirchtürme hat uns inspiriert die Markt-Archivarin Frau Schlenkrich zu befragen. Wussten Sie, dass der Erbauer der Kirche von Friedensdorf Geistlicher Rat Herr Leopold Schwarz mit Hilfe vieler Freunde und Gönner war? Die feierliche Weihe fand am 2.4.1959 statt. Die Kirche St. Martin in Gabelbach gehört zu den kunsthistorisch bedeutendsten Kirchen im Landkreis Augsburg, die Orgel ist die älteste Orgel Süddeutschlands. Der Turm der St. Leonhard Kirche in Gabelbachergreut stammt wohl aus dem frühen 16. Jahrhundert, die Zwiebelhaube von St. Vitus in Steinekirch ist markant, drei Glocken stammen aus dem Jahr 1513. Die Kapelle in Vallried liegt idyllisch wie keine andere, die Kapelle wurde im Jahre 1710 erbaut. In Wörleschwang wird angenommen, dass der Kirchenbau der Kirche St. Michael um das Jahr 1100 ca. stattfand, im Jahr 1959 ein Abriss erfolgte und neu gebaut wurde. Die Türme sind meist mehrgeschossig, der Turm der St. Stephanus-Kirche in Wollbach ist fünfgeschossig, diese Kirche wurde erstmals erwähnt im Jahr 1157. Der Turm der spätgotischen Kirche St. Vitus Streitheim aus dem späten 15. Jahrhundert oder frühen 16. Jahrhundert prägt das Dorfbild des Ortes. Die in der Mitte der Marktgemeinde Zusmarshausen sich befindliche beeindruckende Kirche Maria Immaculata ragt mit ihrem stolzen Turm zu sieben quadratischen und zwei achteckigen Geschossen, mit Abschluss einer Zwiebelhaube, majestätisch in das Ortszentrum. 

Die Kirchtürme im Marktgebiet haben allesamt natürlich auch die symbolische Funktion unseren Blick zum Himmel zu richten. Dieser lohnt sich.

Die Kirchturmbilder wurden von Manuela Uhl foliert und zusammengefügt und sind ab sofort im Rathausfoyer - im Erd- sowie im Obergeschoß - als Mobile anzusehen.

 

Bericht: Manuela Uhl

 

Bild zur Meldung: 9 Kirchtürme überragen Zusmarshausen und dessen Ortsteile

Digitales Rathaus

buergerservice

Image Film

IMG-20180322-WA0014

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

01. 05. 2021

- 10:30 Uhr
 

Kontakt

Markt Zusmarshausen

Schulstr. 2

86441 Zusmarshausen

 

Telefon: (08291) 87-0

Telefax: (08291) 87-40 

 

 

Ratsinformationsystem

Zusmarshausen in Bildern