Wollbach (Fotograf: Maximilian Czysz)Wörleschwang (Fotograf: Maximilian Czysz)Vallried (Fotograf: Maximilian Czysz)Friedensdorf (Fotograf: Maximilian Czysz)Zusmarshausen-Horn (Fotograf: Maximilian Czycz)Streitheim (Fotograf: Maximilian Czyzs)Steinekirch (Fotograf: Maximilian Czysz)Zusmarshausen-Rothsee (Bild: Maximilian Czysz)Gabelbachergreut (Fotograf: Maximilian Czysz)Zusmarshausen (Fotograf: Maximilian Czysz)Zusmarshausen-RothseeuferRothsee (Fotograf Markt Zusmarshausen)Rothsee bei Nacht (Fotograf Schönkeß)Gabelbach (Fotograf: Maximilian Czysz)Zusamtal (Fotograf: Maximilian Czysz)
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bewerbungen und Vorschläge für Jugendschöffenwahl

23. 01. 2023

Jugendschöffenwahl für die Kalenderjahre 2024 bis 2028

 

 

Bewerbungen und Vorschläge geeigneter Personen zur Vorschlagsliste 2023 für Amtsperiode der Jugendschöffen 2024-2028

 

Schöffen stehen gleichberechtigt neben dem Berufsrichter. Ihre Beteiligung in der Strafrechtspflege ist ein wichtiges Element des demokratischen Rechtsstaates. Die Schöffen bringen ihre nichtjuristischen Wertungen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung in die Entscheidungen der Gerichte ein und leisten so einen wertvollen Beitrag zu einer lebensnahen und allgemeinverständlichen Rechtsprechung. Eine freiwillige Bewerbung zum Schöffenamt ist möglich. Bei der Gemeinde können sich deutsche Bürgerinnen und Bürger, die bis zum Beginn der Schöffenperiode am 01.01.2024 bereits das 25. Lebensjahr vollendet haben, nicht älter als 69 Jahre sind, und die deutsche Sprache ausreichend beherrschen, melden.

Da die Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2024-2028 bereits 2023 erfolgen muss, können sich Bürgerinnen und Bürger bis zum 17. Februar 2023 in die Vorschlagsliste der Gemeinde eintragen lassen. Das Bewerbungsformular erhalten Sie nachstehend
 oder direkt bei der Gemeindeverwaltung.

Sie können sich alternativ von einem Verein oder einer Organisation vorschlagen lassen, in dem/der Sie aktiv sind. Hierzu sollte ebenfalls der Bewerbungsbogen verwendet werden.

Nicht zu Schöffen benannt werden sollen Richterinnen und Richter, Beamtinnen und Beamte der Staatsanwaltschaft, Notarinnen und Notare, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, gerichtliche Vollstreckungsbeamtinnen und -beamte, Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte, Bedienstete des Strafvollzugs, hauptamtliche Bewährungs- und Gerichtshelferinnen und -helfer, Religionsdienerinnen und –diener. Ferner nicht Personen, die 8 Jahre lang als ehrenamtliche Richterinnen und Richter in der Strafrechtspflege tätig gewesen sind und deren letzte Dienstleistung zu Beginn der Amtsperiode (01.01.2024) weniger als 8 Jahre zurückliegt.

Wir hoffen auf interessierte Freiwillige, die die Bereitschaft mitbringen, dieses Amt auszuüben.

 

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

 

 

Bild zur Meldung: Bewerbungen und Vorschläge für Jugendschöffenwahl

Digitales Rathaus

buergerservice

Image Film

IMG-20180322-WA0014

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

04. 02. 2023 - 14:00 Uhr

 

Kontakt

Markt Zusmarshausen

Schulstr. 2

86441 Zusmarshausen

 

Telefon: (08291) 87-0

Telefax: (08291) 87-40 

 

 

Ratsinformationsystem

Zusmarshausen in Bildern