Meldung vom 08.10.2018 14:28:01
Kulturkreis ZusKultur - Vortrag "Der 30-jährige Krieg in Zusmarshausen"
2018 jährt sich der 400. Jahrestag des Beginnes des 30-jährigen Krieges. Da der militärische Schlusspunkt mit der Schlacht bei Zusmarshausen gesetzt wurde, nahm sich unsere Marktorganisation ZusKultur vor, eine entsprechende historische Veranstaltung durchzuführen. Zur Freude der Organisatoren, wurde dieses Thema vom Publikum sehr gut angenommen und 130 Gäste sorgten für eine ausverkaufte St-Albert-Bühne.
Um die historischen Vorträge aufzulockern und die Besucher in die Welt des 17. Jahrhunderts zu entführen, waren mit dem schillernden Vaganten Marcus van Langen und seinen beiden Landsknechten auch optisch alle Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Abend gegeben. Die beiden Referenten Dr. Andreas Herch und Guido Clemens teilten den Vortrag dabei in vier Teilbereiche mit einer längeren Pause zur Halbzeit.
Dr. Andreas Herch eröffnete die Veranstaltung und legte profund dar, wie dieser Konflikt sich entwickelte und mit welchem Schrecken er für 30 Jahre die Bevölkerung heimsuchte. Guido Clemens nahm souverän den Faden auf und legte ausführlich den Verlauf der letzten Schlacht des Krieges offen. Im 3. und 4. Teil folgte der Blick auf die Auswirkungen in der schwäbischen Region und insbesondere des Schicksals Zusmarshausens. Marcus van Langen setze mit seiner tollen musikalischen Darbietung den Schlusspunkt unter einen gelungenen Abend, der mit interessanten Gespräche in lockerer Atmosphäre, endete. Das Team von ZusKultur mit Manuela Uhl, Dagmar Aumann und unserem technischen Allrounder Reinhold Watzal sorgte für einen entspannten Ablauf.

Veranstaltungskalender