Meldung vom 29.01.2018 15:54:38
Vortrag "Einbruchschutz aus Sicht der Kriminalpolizei"

Über 100 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer folgten der Einladung der Marktgemeinde Zusmarshausen, den benachbarten Gemeinden und der Polizeiinspektion Zusmarshausen und nahmen an dem Vortrag „Einbruchschutz aus Sicht der Kriminalpolizei“ im Festsaal „St. Albert“ teil.

Bürgermeister Bernhard Uhl eröffnete die Informationsveranstaltung und freute sich über das große Interesse der Bevölkerung. „Hier zeigt sich, wie präsent und wichtig dieses Thema sei.“

Kriminalhauptkommissar Thomas Stoll von der Beratungsstelle „Technische Prävention“ der Kriminalpolizeiinspektion Augsburg erläuterte den Anwesenden, unter denen auch einige Betroffene waren, zu welchen Zeiten Einbrüche überwiegend stattfinden und auf welche Schwachstellen im Gebäude und an Wohnungen zu achten ist. Der Experte gab Tipps, wie man sich durch sein eigenes Verhalten und durch technische Verbesserungen gegen Einbruch schützen kann. Ganz besonders wichtig für die Polizei seien aufmerksame und wachsame Nachbarn. Herr Stoll erklärte, wann die Polizei verständigt werden sollte und wie der Notruf in der Regel abläuft.

Heikel ist es für die Betroffenen, wenn der Einbrecher überrascht und auf frischer Tat ertappt wird. Auch hierzu gab der erfahrene Kriminalhauptkommissar Thomas Stoll Ratschläge zum richtigen Verhalten und belegte dies mit Beispielen aus dem Polizeialltag.

Zum Abschluss des Vortrags bedankte sich der Leiter der Polizeiinspektion Zusmarshausen EPHK Raimund Pauli für die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Zusmarshausen und der Bevölkerung.

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

Veranstaltungskalender