Meldung vom 24.07.2017 15:53:50
Spatenstich zum Neubau des Kindergartens mit Krippe in Zusmarshausen

Nach einer Planungszeit von 2 Jahren konnte vergangene Woche der Spatenstich für den neuen Kindergarten mit Krippe in Zusmarshausen erfolgen. Damit erfolgte der Startschuss für den Neubau des langersehnten Bauvorhabens

 

Beim Spatenstich anwesend waren u.a. die Architeken Thomas Glogger, Claudia Müller und Hubert Blasi sowie Karl Pfeiler und Bauleiter Klaus Lutzenberger von 3+Architekten sowie Firmenchef Heinz Wohlrab, Bauleiter Claus Stempfle und Prokurist Christian Konrad von HBW Höfle & Wohlrab Bau-GmbH. Alle Kindergartenkinder mit der Leiterin Alexandra Rößner und dem kompletten Team zeigten mit Liedern ihre Freude über den Baubeginn.

 

In seinem kurzen Grußwort erläutere Bürgermeister Bernhard Uhl, dass im Mai 2015 erste Vorberatungen im Ausschuss für Kultur, Generationen und Vereine zu diesem Thema stattfanden und dabei ein fraktionsübergreifender Arbeitskreis gebildet wurde. Den Grundsatzbeschluss zum Neubau fasste der Marktgemeinderat im Dezember 2015. Fünf Architekturbüros stellten daraufhin vor etwa einem Jahr ihre Vorschläge und Ideen zum Neubau vor. Überzeugt hat die moderne, ansprechende und trotzdem funktionale und kindgerechte Planung von „3+Architekten“ aus Augsburg. Dafür zitierte Bürgermeister Bernhard Uhl den deutschen Schriftsteller Christian Morgenstern: „Zeige mir wie du baust und ich sage dir, wer du bist“.

 

Dies nahm Thomas Glogger vom Architekturbüro 3+Architekten zum Anlass und betonte, dass die Architektengruppe versucht hat, das Gebäude der Topographie des Geländes anzupassen und somit harmonisch an die Umgebung anzupassen. Dabei entstand die Idee zu einem Gebäude auf zwei Ebenen. Trotz der Größe der Einrichtung soll eine Kindertagesstätte entstehen, die Ruhe, Geborgenheit und Harmonie ausstrahlt. Die Einteilung in Krippen- und Kindergartenbereich sowie ein überdachter Innenhof sorgen dafür. Die Ausstattung und Farbgebung wird dem Thema „Baum im Wechsel der Jahreszeiten“ angepasst. Grün- und Orangetöne sowie Naturmaterialien dominieren hier, so Thomas Glogger von 3+Architekten.

 

Bürgermeister Bernhard Uhl wies auf die zahlreichen, komplexen und umfangreichen Abstimmungsgespräche zwischen Verwaltung und den Aufsichtsbehörden hin. Für eine gute Vorbereitung und Planung der Ausstattung waren viele Informationsgespräche und Besichtigungen in anderen Einrichtungen nötig. Er dankte deshalb ganz besonders den Mitgliedern des Arbeitskreises MR Ingrid Hafner-Eichner, MR Walter Aumann und MR Bernhard Sapper sowie Kindergartenleiterin Alexandra Rößner für ihren Einsatz. Seinen Dank sprach er auch Geschäftsleiter Walter Stöckle und Marktbaumeister Thorsten Völk für ihre Arbeit aus.

 

Aufgrund steigender Geburtenzahlen und der Ausweisung von Baugebieten im Markt Zusmarshausen wurde die Schaffung von weiteren Betreuungsplätzen im Kindergarten- und Krippenbereich unumgänglich. Grund für die Entscheidung, neu zu bauen, war auch dass das bisherige Kindergartengebäude sanierungs-bedürftig ist und zu klein geworden war.

 

Das modern geplante Gebäude soll nach seiner Fertigstellung fünf Kindergartengruppe und zwei Krippengruppen beherbergen. Bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit einer moderaten Erweiterung. Die erwarteten Kosten liegen bei ca. 5 Mio. €. Dafür wurde ein Zuschuss in Höhe von 2 Mio. € beantragt.

 

 

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

Veranstaltungskalender