Meldung vom 06.04.2020 11:10:37
Maßnahmen für die Trinkwasser-Installation bei vorübergehend ungenutzten Gebäude infolge des Coroanvirus SARS-CoV-2

Im Zuge der Maßnahmen gegen das Coronavirus kann es vorkommen, dass Gebäude oder Gebäudeeinheiten wie Wohnungen längere Zeit nicht genutzt werden können (z.B. Betriebe, Schulen, Ferienwohnungen, Hotels, Geschäfte, Fitnessstudios, Vereinsheime, etc.). Zum Schutz des Trinkwassers sind die Vorgaben der DIN EN 806-5 und der DIN 1988-100 zu beachten.

Wird der bestimmungsgemäße Betrieb der Hauswasserinstallation für mehr als sieben Tage unterbrochen, sind folgende Maßnahmen zu ergreifen:

- Den bestimmungsgemäßen Betrieb aufrechterhalten durch Spülen der gesamten Anlage

Bestimmungsgemäßer Betrieb einer Trinkwasser-Installation bedeutet, die regelmäßige Nutzung aller Wasserhähne und anderer Entnahmestellen (Duschen, Toiletten, etc.) die sich im Gebäude befinden. Das Trinkwasser im Leitungsnetz der Hausinstallation muss binnen drei Tagen vollständig ausgetauscht werden, um eine Verkeimung der Anlage vermeiden zu können.

- oder die Trinkwasser-Installation vorübergehend stilllegen (Betriebsunterbrechung)

Bei einer längerfristigen Stilllegung einer Trinkwasser-Installation in einem Gebäude, ist diese mit Trinkwasser befüllt zu belassen und an der Hauptabsperrarmatur am Hausanschluss abzusperren. Ist eine Wohnung und kein ganzes Gebäude betroffen, ist die Absperrarmatur in der Zuleitung zur Wohnung abzusperren. Das Entleeren der Trinkwasser-Installation ist möglichst zu vermeiden, da durch die Entleerung Verschmutzungen und Verkeimungen in die Trinkwasser-Installation eingetragen werden können.

Bei der Wiederinbetriebnahme der Trinkwasser-Installation sind alle Entnahmestellen vollständig zu öffnen und das Wasser bis zur Temperaturkonstanz abfließen zu lassen. Dies können Sie leicht überprüfen, indem Sie Ihren Finger in den Wasserstrahl halten und warten bis die Temperatur des kalten Trinkwassers konstant bleibt. Sollte Ihre Trinkwasser-Installation entleert oder länger als sechs Monate unbenutzt im befüllten Zustand sein, müssen die Leitungen vor der Inbetriebnahme gründlich nach DIN EN 806-4 gespült werden, ggf. durch ein Fachunternehmen.

Nähere Informationen zu Covid-19 und dem richtigen Umgang mit Trinkwasser finden Sie unter:

https://www.dvgw.de/wichtige-infos-zu-covid-19/

Veranstaltungskalender