Meldung vom 22.10.2018 14:15:54
Projekt boden:ständig im Rothtal: Marktgemeinde Zusmarshausen setzt Maßnahme gegen Bodenabtrag oberhalb Rothsee um - Blühstreifen dient gleichzeitig Inseken und Niederwild

Nachdem im Rothtal bereits an einigen Stellen Landwirte Pufferstreifen zum Bodenrückhalt angelegt haben, hat nun die Marktgemeinde Zusmarshausen auf einem gemeindeeigenen Grundstück oberhalb des Rothsees im Sommer einen ca. 250 Meter langen Blühstreifen angelegt. Die Bodenvorbereitung und Aussaat wurde von einem örtlichen Landwirt übernommen. Das artenreiche Saatgut für den Streifen hat Tobias Merk vom örtlichen Imkerverein organisiert. Die Kosten für die Anlage und das Saatgut wurden vom Markt Zusmarshausen übernommen.

Der Blühstreifen dient dabei nicht nur dem Bodenrückhalt in diesem Bereich, sondern ist auch eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten. Zudem bietet der Streifen z.B. Feldhasen eine wichtige Deckungsmöglichkeit. Während der Blütezeit ist der Streifen auch optisch ein echter "Hingucker".

Das seit dem Jahr 2015 laufende und vom Amt für Ländliche Entwicklung Krumbach geförderte Projekt boden:ständig hat zum Ziel, den Bodenabtrag in die Roth und den Rothsee zu vermindern. Dazu setzen vor allem Landwirte im Projektgebiet verschiedenste Maßnahmen, wie z.B. eine erosionsmindernde Bewirtschaftung oder die Anlage von Pufferstreifen um. Die drei Rothtal-Gemeinden Zusmarshausen, Horgau und Kutzenhausen errichten zudem an verschiedenen Zuläufen dezentrale Rückhaltesysteme, um gezielt Bodenabschwemmungen bei Starkregenereignissen einzudämmen.

Für das Rothtal werden weitere Erosionsschutz- oder Blühstreifen gesucht! Interessierte Landwirte oder Grundeigentümer können sich gerne an Tobias Pape, Tel. 0175 - 1227262 oder Bernhard Bacherle, Tel. 08282 92-258, vom Amt für Ländliche Entwicklung wenden.

(Text: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Pape, grünweg Projektmanagement und Beratung

Veranstaltungskalender