Meldung vom 11.12.2018 11:10:10
Vollzug des Baugesetzbuches -BauGB- Bebauungsplan Nr. 54 "An der Wiege II", Wörleschwang - Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB
Der Marktgemeinderat von Zusmarshausen hat in seiner Sitzung am 15.03.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 54 „An der Wiege II“, Wörleschwang beschlossen. In seiner Sitzung am 29.11.2018 hat der Marktgemeinderat den vom Ing.-Büro Steinbacher-Consult ausgearbeiteten Vorentwurf, in der Fassung vom 29.11.2018, gebilligt. Es wird die Einbeziehung von Außenbereichsflächen im beschleunigten Verfahren gem. § 13 b BauGB angewendet.

Planbereich
Das Gebiet befindet sich im Ortsteil Wörleschwang und umfasst die Grundstücke mit den folgenden Flurnummern der Gemarkung Wörleschwang: 118 und 119 und Teilflächen der Flurnummern 116, 117 und 117/27. Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von insgesamt rd. 3,0 ha.

Planungsziel:
Im Südosten des Ortsteils Wörleschwang soll Baurecht für Wohnbebauung geschaffen werden, um die Wohnbedürfnisse der Bevölkerung zu gewährleisten und zu decken. Ziel ist die Realisierung eines kleinteiligen Wohnungsbaus in Form von Einfamilienhäusern und
Doppelhäusern. Zusätzlich soll im Baugebiet eingebunden Baurecht für eine begrenzte Zahl an Mehrfamilienhäusern geschaffen werden.

Umweltprüfung
Auf der Rechtsgrundlage des § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 3 BauGB wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und vom Umweltbericht nach § 2a BauGB abgesehen.

Der Bebauungsplan mit Begründung in der Fassung vom 29.11.2018 kann in der Zeit von Donnerstag, 27.12.2018 bis einschließlich Montag, 04.02.2019 im Rathaus des Marktes Zusmarshausen, Schulstr. 2, Zimmer Nr. 11, 86441 Zusmarshausen, während der allgemeinen Dienststunden, das ist in der Zeit von Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 16:00 bis 18:00 Uhr, eingesehen und erörtert werden. Die Planunterlagen können hier abgerufen werden:

Bebauungsplan "An der Wiege II" Wörleschwang
Bebauungsplan "An der Wiege II" Wörleschwang - Satzung
Bebauungsplan "An der Wiege II" Wörleschwang - Begründung

Während der Auslegungsfrist können Anregungen zu der Planung mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift im Rathaus zu den oben angegebenen Auslegungszeiten vorgebracht werden.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes kann dem nachfolgenden Lageplan entnommen werden:

Bebauungsplan "An der Wiege II" Wörleschwang


Zusmarshausen, 11.12.2018
gez.
Bernhard Uhl
Erster Bürgermeister

Veranstaltungskalender