Meldung vom 26.09.2017 11:36:05
Baufortschritt beim Kindergarten Zusmarshausen

Nachdem Ende Juni 2017 der Spatenstich zum Kindergartenneubau erfolgte, hat sich mittlerweile einiges auf der großen Kindergartenbaustelle in der Holzappelstraße getan:

Die Bodenplatte und die Kellerumfassungswände wurden betoniert, so dass mit dem Abdichten, der Dämmung und der Hinterfüllung der Kelleraußenwände begonnen werden kann.

Die Wände des Aufzugs und die Innenwände im Keller (Ebene -2) sind bereits erkennbar.

Auf der Ebene 0, die für das Erdgeschoss steht, sind für diese Woche die Kanalarbeiten und die Fundamente geplant.

 

Die kompletten Rohbauarbeiten werden bis zum Jahresende abgeschlossen sein und liegen damit voll im Terminplan.

 

Weiter geht es dann mit den Gerüst- und Elektroinstallationsarbeiten, die bereits an Fachfirmen vergeben wurden.

 

Die Gewerke Fenster, Dachdecker und Spengler liegen derzeit zur Vergabe bereit. Für die Gewerke Innenputz, Estrich und Türen werden derzeit nachgerechnet. Die Gewerke Zimmerer, Vorhangfassade, Sanitär, Heizung und Lüftung befinden sich in der Kalkulation. Die Ausschreibungen für Trockenbauarbeiten und Alu-Türen werden in Kürze vorbereitet.

 

Trotz des reibungs- und problemlosen Bau- und Vergabefortschritts kann aufgrund der Größe des Bauvorhabens noch keine konkrete und seriöse Aussage zur Bezugsfertigkeit gegeben werden.

 

Der Marktgemeinderat fasste im Dezember 2015 den notwendigen Grundsatzbeschluss zum Neubau und bildete einen fraktionsübergreifenden Arbeitskreis. Dieser plante gemeinsam mit der Bauverwaltung und der Kindergartenleitung und legte die Vorgaben für die Vergabe fest.

Insgesamt fünf Architekturbüros stellten daraufhin ihre Vorschläge und Ideen zum Neubau vor. Überzeugt hat die moderne, ansprechende und trotzdem funktionale und kindgerechte Planung von „3+Architekten“ aus Augsburg. Die Architektengruppe hat versucht, das Gebäude der Topographie des Geländes anzupassen und somit harmonisch an die Umgebung anzupassen. Dabei entstand die Idee zu einem Gebäude auf zwei Ebenen. Trotz der Größe der Einrichtung soll eine Kindertagesstätte entstehen, die Ruhe, Geborgenheit und Harmonie ausstrahlt. Die Einteilung in Krippen- und Kindergartenbereich sowie ein überdachter Innenhof sorgen dafür. Die Ausstattung und Farbgebung wird dem Thema „Baum im Wechsel der Jahreszeiten“ angepasst. Grün- und Orangetöne sowie Naturmaterialien dominieren.

 

Aufgrund steigender Geburtenzahlen und der Ausweisung von Baugebieten im Markt Zusmarshausen wurde die Schaffung von weiteren Betreuungsplätzen im Kindergarten- und Krippenbereich unumgänglich. Grund für die Entscheidung, neu zu bauen, war auch dass das bisherige Kindergartengebäude sanierungs-bedürftig ist und zu klein geworden war.

 

Das modern geplante Gebäude soll nach seiner Fertigstellung fünf Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen beherbergen. Bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit einer moderaten Erweiterung. Die erwarteten Kosten liegen bei ca. 5 Mio. €. Dafür wurde ein Zuschuss in Höhe von 2 Mio. € beantragt.

 

 

Bernhard Uhl

Erster Bürgermeister

 

 

 

Veranstaltungskalender