Meldung vom 07.09.2020 15:49:27
Generationengemeinschaft Marktgemeinde Zusmarshausen

„Das Leben ist ein Geben und Nehmen. Und wenn man beides richtiges anstellt, ist für alle ein gewinnbringendes Erlebnis!“

Mit dieser einfachen Grundidee wollen wir gemeinsam in unserer Marktgemeinde das Zusammenleben der Generationen verbessern. Was früher in der Großfamilie wie selbstverständlich praktiziert und gelebt worden ist und heute unter dem Begriff der Nachbarschaftshilfe läuft, versuchen wir mit diesem Modell auf all unsere Gemeindemitglieder zu übertragen.

 

Dabei wollen wir mit der Namensgebung (Generationengemeinschaft) folgendes zum Ausdruck bringen:

-alle Generationen, d.h. jüngere und ältere sind darin ein wichtiger Bestandteil

-alle Ortsteile sind dabei integriert

-Senioren sollen nicht unter sich sein, sondern Teil unserer bunten Gemeinschaft. Sie brauchen in bestimmten Lebenslagen etwas mehr oder weniger an Unterstützung, aber können unwahrscheinlich viel geben an Zeit, Erfahrung, Geduld und Wissen.

-In einer Art „Tauschbörse“ können sich alle Generationen einbringen.

Die älteren als „Ersatzoma/opa“, Lesepate, Mentor oder Handwerker,

die etwas Jüngeren als Helfer, Fahrer, „Hausmeister“, Einkäufer oder einfach nur als Zuhörer oder Vorleser.

 

Dass es durchaus ältere Mitmenschen gibt, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind, wissen wir. Dass es viele helfende Hände in der Nachbarschaft und den Vereinen gibt, hat die Corona-Krise deutlich gezeigt. Aber gibt es auch Jugendliche, Erwachsene und Senioren, die sich als „Helfer“ in diese Gemeinschaft fest eintragen lassen. Nicht zum Nulltarif, sondern für eine finanzielle Entschädigung und auch menschliche Belohnung.

Dabei werden insbesondere Helfer für kleinere Garten- oder Hausarbeiten, Besorgungsfahrten, Fahr- bzw. Abholdienste zum Doktor oder Geschäfte gesucht.

 

Damit wir einen Überblick über die Anzahl und Altersstruktur der „Helfer“ bekommen, möchten wir alle Interessierten bitten, sich bei Christine Egner im Rathaus unter der Nr. 08291/8713 zu melden. Dies ist völlig unverbindlich und dient nur als Orientierung, ob wir tatsächlich auch eine schlagkräftige Tauschbörse der Generationen in unserer Marktgemeinde aufbauen könnten.

(Text: Herbert Hafner)

 

Veranstaltungskalender