Kläranlage - Abwasserbeseitigung und -reinigung

 

Auf der Kläranlage Zusmarshausen werden die Abwässer des Marktes Zusmarshausen und der Ortsteile Steinekirch, Gabelbach, Gabelbachergreut, Kleinried,  Vallried, Friedensdorf, Wollbach und Wörleschwang behandelt. Diese Abwässer werden über die Kanäle mit einer Gesamtlänge von ca. 86 km zu den jeweiligen Abwasserpumpwerken zugeleitet. Von diesen insgesamt 18 Pumpwerken, davon 7 mit Regenüberlaufbecken, gelangt das Abwasser über Druckleitungen mit einer Gesamtlänge von 12,8 km zur zentralen Kläranlage im Ortsteil Wollbach.

Damit sind an die Kläranlage ca. 5930 Einwohner angeschlossen. Ihre Ausbaugröße beträgt 9000 EW (Einwohnerwerte).

Bei Trockenwetter werden bis zu 1300 m³ Abwasser pro Tag behandelt. An Regenwettertagen steigt die zu behandelnde Abwassermenge auf bis zu 8500 m³ pro Tag. Die Reinigung der Abwässer erfolgt in einer einstufigen Belebungsanlage mit Nitrifikation, Denitrifikation, sowie gezielter simultaner Phosphatelimination.
Dies bedeutet, dass die Abwässer nicht nur mechanisch und biologisch bis zu 99% gereinigt werden, sondern auch die für ein Gewässer schädlichen Nährstoffe wie Stickstoff und Phosphor reduziert werden.

Vor dem Auslauf zur Zusam durchläuft das gereinigte Abwasser eine Messstrecke. Hier wird permanent die abfließende Wassermenge protokolliert und entsprechende Qualitätskontrollen durchgeführt, um die Einhaltung der behördlich geforderten Reinigungsleistung nachzuweisen.

 

Die -ableitung und die Abwasserreinigung ist ein großer Beitrag zum Gewässerschutz.

 

Aber: Gewässerschutz beginnt bereits im Haushalt.

 

Deshalb immer daran denken: Die Toilette ist kein Abfalleimer!

 

Für nähere Auskünfte klicken Sie bitte hier für Ihren Ansprechpartner.

 

Bei Störungen außerhalb der Bürozeiten klicken Sie bitte hier.

 

- Steuern & Gebühren